Das schöne Kleid fürs Haus

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Fassade aufzuwerten und das Eigenheim zum Schmuckstück der Straße zu machen. Sowohl Farbe als auch Material entscheiden über die Ausstrahlung des Gebäudes. Ideal ist die Fassadenverschönerung im Rahmen einer energetischen Sanierung. Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten.

Fassadenkonstruktionen im Einfamilienhausbau

Im Einfamilienhausbau gibt es generell verschiedene Fassadenvarianten. Häufig und üblich sind die sogenannten massiven Lochfassaden. Die tragende Außenwand bildet als einschalige Wand gleichzeitig die Fassade, die Gestaltungsmöglichkeiten erstrecken sich auf Putzoberfläche und Farbgestaltung. Bei der mehrschaligen oder Doppelfassade werden die Funktionen auf zwei Ebenen verteilt. Während die tragende Wand die statischen Lasten auffängt, dient eine Vorhangschale als Witterungsschutz. Zwischen diesen beiden Elementen ist die Wärmedämmebene eingebaut. Besonders innovativ und außergewöhnlich sind solare Fassaden, begrünte Fassaden oder Glasfassaden, die jedoch bislang im privaten Wohnungsbau nur vereinzelt zu finden sind.

Die Fassade als Schutzhülle ums Haus

Die vornehmliche Aufgabe der Außenfassade ist der Witterungsschutz. Hagel, Regen, Sonne, Schnee – all diese Einflüsse wirken auf die Außenhülle des Gebäudes und müssen zuverlässig abgehalten werden. Moderne Fassaden müssen entsprechend hohe Anforderung an die Dichtigkeit erfüllen, in Kombination mit dem Wärmeschutz bleiben Hitze wie auch Kälte außen vor. Für den Schutz der Fassade selbst müssen je nach Material separate Vorkehrungen getroffen werden. Besonders wichtig sind die fachlich richtige Ausführung des konstruktiven Holzschutzes sowie richtig geplante Anschlüsse an das Erdreich, die Fenster oder das Dach.

Wie von Zauberhand – dauerhaft sauber durch Selbstreinigungseffekt

Putzfassaden werden heute häufig mit selbstreinigender Oberfläche ausgeführt. Spezielle Farben sorgen dafür, dass sich an der Außenfassade Schmutz nicht dauerhaft absetzen kann. Spätestens mit dem nächsten Regenschauer werden alle Verschmutzungen zuverlässig abgespült. Der sogenannte Lotus-Effekt entsteht durch eine besondere Oberflächenstruktur, die der Natur nachempfunden ist. Neben der Reinigungswirkung profitieren diese Fassaden auch davon, dass der Befall durch Algen oder Pilze nachhaltig gehemmt wird.